Archiv der Kategorie: Nelson News

Corona- Kunstwettbewerb

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir freuen uns sehr über die zahlreichen, kreativen Einsendungen zum Corona-Kunstwettbewerb. Gerne möchten wir euch nun die tollen Ergebnisse präsentieren. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten selbstverständlich ein kleines Dankeschön. Der Siegerbeitrag wird von der Fachschaft Kunst prämiert. Wir halten euch in den Nelson-News auf dem Laufenden. 

Viele Grüße von euren Kunstlehrerinnen

Skifreizeit 2020

Ein Bericht von: Jan Fiete Gebauer 9a

Am Freitag, den 07.02.2020 haben wir, 25 Schüler aus der Jahrgansstufe 9 mit fünf Lehrpersonen, uns auf den Weg nach Kärnten Österreich gemacht um dort Ski zu fahren.

Nach 12 Stunden Fahrt kamen wir sicher und gut an unserer Herberge an. Die Zimmer haben wir aufgeteilt und bezogen. Kurz darauf, am Nachmittag, haben wir unsere Skiausrüstung bekommen. Wir mussten die nächsten Tage früh aufstehen und nach dem Frühstück uns direkt anziehen – was aber immer gut geklappt hat. Von 8:30 bis 16 waren wir auf dem Gletscher und aller Anfang war beim Skifahren lernen schwer. Aber gegen Ende der Skiwoche konnten alle SchülerInnen recht ordentlich Skifahren und es machte den meisten sehr viel Spaß. An einem Abend waren wir sogar Eisstockschießen. Unter unseren Lehrern waren Herr Dirks, Frau Daykin, Herr Brückers, Frau Salz und Alina, eine ehemalige Bufti unserer Schule. Außerdem hatten wir Skiunterricht von zwei Skilehrern. Wir haben uns alle ziemlich gut verstanden, obwohl wir teilweise vorher nicht unbedingt viel mit einigen MitschülerInnen zu tun hatten, die in anderen Klassen sind. Rückblickend kann man sagen: es war eine sehr tolle Woche.

Informationen zum Coronavirus

Update: Der Unterricht an der Nelson- Mandela- Gesamtschule hat in allen Jahrgängen rollierend ab Mittwoch, dem 13. Mai wieder begonnen.

Das Coronavirus ist in allen Medien präsent. Nun liegen sowohl Mitteilungen des Ministeriums für Schule und Bildung als auch des Rheinisch-Bergischen Kreises zum schulischen Umgang vor, die wir Ihnen hier zusammengefasst weiterleiten.

Die Zuständigkeit für Schutzmaßnahmen liegt beim Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises. Sollte eine Person mit einer Infektion des Coronavirus im Kreis nachgewiesen werden, wird dies dem Gesundheitsamt gemeldet, welches dann über weitere einzuleitende Schritte entscheidet. 

Mögliche Maßnahmen wären dann die Quarantäne von Einzelpersonen und die Schließung von Gemeinschaftseinrichtungen, wozu auch wir zählen. Sollte es zu letzterem kommen, werden wir Sie umgehend informieren.

Die Schule wird alle Schülerinnen und Schüler über Hygienetipps zur Vermeidung von Infektionen informieren und diese mit ihnen besprechen.

Wir bitten Sie aber bei Auftreten von Grippe-ähnlichen Symptomen und in Zweifelsfällen, Ihr Kind nicht zur Schule zu schicken und zunächst Rücksprache mit einem Arzt zu halten. Wegen der evtl. Ansteckungsgefahr sollten Sie dies zunächst telefonisch tun.

Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Corona-Virus unter der Nummer (0211) 855 47 74 geschaltet.

Sollte es wichtige Neuigkeiten an unserer Schule zu diesem Thema geben, werden wir auf unserer Homepage weitere Informationen veröffentlichen.

Bolyai Mathematik- Wettbewerb

Am 14.01.2020 fand zum vierten Mal der „Bolyai“- Mathematikwettbewerb an der Nelson Mandela Gesamtschule statt. Die 107 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 11 knobelten in klassenübergreifenden Teams von zwei bis vier Personen an altersgerechten Mathematikaufgaben im multiple-choice Stil. Ein Team aus dem Jahrgang 10 erreichte dabei den 17. Platz in NRW.

AOK-Fußballtraining mit den ehemaligen Bundesligaprofis: Marcel Witeczek und Michael Klinkert

Am Donnerstag, den 30.01.2020 erhielt die Nelson-Mandela-Gesamtschule Besuch von zwei besonderen Gästen. Im Rahmen des AOK-Projekts „Fit durch die Schule“ waren bei uns zwei ehemalige Spieler aus der Fußballbundesliga zu Gast: Marcel Witeczek und Michael Klinkert. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 kamen in den Genuss eines einstündigen Fußballtrainings. Am Ende eines schweißtreibenden Trainings stand das Messen der Torschussgeschwindigkeit auf dem Programm. Zur Belohnung erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde und Autogrammkarten. Natürlich ließen sich die Kinder es sich nicht nehmen noch weitere Unterschriften oder Fotos zu ergattern. Alle waren begeistert und wir hoffen auf eine Wiederauflage im nächsten Jahr.

Aktion Weihnachtspakete

Schüler der Nelson-Mandela-Gesamtschule packen Päckchen für die Bergisch Gladbacher Tafel.

Bereits seit Jahren packen die Schüler jedes Jahr im Dezember Weihnachtspäckchen für Bedürftige. Seit Beginn der Aktion im Jahre 2015, unterstützen die Schüler mit den Weihnachtspaketen die ortsansässige Bergisch Gladbacher Tafel.

Die Kinder gestalten weihnachtliche Pakete in ihren Klassen und sammeln fleißig haltbare Lebensmittel und Kosmetikartikel, aber auch Spielsachen, Bücher, Hefte, Stifte und Stofftiere. Innerhalb von nur zwei Wochen ist aus dem Stuhllager der Gesamtschule ein Weihnachtslager geworden.

25 große und reichlich verzierte Pakete mit Lebensmitteln für ein schönes Weihnachtsessen und mehr sind in der Nelson-Mandela-Gesamtschule bei der  Spendenaktion für die Tafel zusammengekommen.

Am 16.12.2019 wurden die Weihnachtspakete an die Mitarbeiter der Tafel überreicht.

„Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass unsere Aktion Menschen in Not hilft“, berichten die Schüler, die sich für die Tafel engagiert haben.

Auch im kommenden Jahr wird die Gesamtschule wieder an der tollen Aktion teilnehmen.

UNESCO Kids AG in der Mottenburg

Anfang Dezember waren wir, 3 Schüler_innen aus der Stufe 9 und Frau Heister in der Mottenburg, einem Tagungsort des LVR in Euskirchen.Acht UNESCO-Projektschulen trafen dort aufeinander, um gemeinsam den internationalen Tag der Unesco-Projektschulen im April 2020 vorzubereiten.Oberthema des Tages wird „DemokratICH“ sein.Es war schon eine große Herausforderung mit so vielen fremden Schüler_innen von allen anderen Schulformen (außer Grundschule) zusammenzuarbeiten.Dennoch war unsere Gruppenarbeit sehr produktiv und nicht zuletzt durch das gemeinsame Vorbereiten aller Mahlzeiten lernte man sich schnell besser kennen.Zum Abschluss der Fachtagung haben wir noch das Tuchmuseum besucht. Die vielen alten dampfbetriebenen Anlagen zu sehen, war sehr interessant. 

Nun haben wir zwar noch viel Arbeit vor uns, freuen uns aber schon auf ein weiteres Arbeitstreffen im kommenden März.


Angelina Keller, Constantin Muth und Nicolas Frede 

Ausflug der 6. Klassen zu :metabolon

„Was passiert eigentlich mit einem Joghurtbecher, wenn wir ihn ausgelöffelt haben?“

Auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Plastik und Verpackungen gab es für unsere Schülerinnen und Schüler Ende September eine Antwort.

Alle 6. Klassen fuhren zum außerschulischen Lernort :metabolon in Lindlar und nahmen dort an Workshops zum Thema „Plastik und Mikroplastik“ teil.

Bei verschiedenen Versuchen und Experimenten haben unsere Schülerinnen und Schüler gelernt, wie man Verpackungen korrekt trennt und dass Plastik nicht gleich Plastik ist.

Besonders beeindruckt waren alle von der Wirkung des Superabsorbers.

Zum Schluss sind alle den riesigen Müllberg hoch gewandert, um die tolle Aussicht zu genießen und Trampolin zu springen. Es war ein interessanter und abwechslungsreicher Ausflug.

Wir bedanken uns herzlich bei dem :metabolon-Team und freuen uns auf den nächsten Besuch!

Radfahrausbildung im Jahrgang 6

In der fünften und sechsten Schulwoche des neuen Schuljahres fand an vier Tagen die Radfahrausbildung in der 6. Jahrgangsstufe statt. Dabei übten und wiederholten die Schülerinnen und Schüler sowohl theoretische Inhalte, als auch praktische Übungen und Aufgaben auf dem Fahrrad. Die Radfahrausbildung stellt die Fortsetzung der Verkehrserziehung dar, die viele Schülerinnen und Schüler bereits an den Grundschulen durchlaufen haben. Die Fahrradausbildung soll die Kinder noch einmal schulen, sicher und vorausschauend am Straßenverkehr teilzunehmen. Bei unterschiedlichsten Übungen und Aufgaben mussten die Schülerinnen und Schüler ihr ganzes Können unter Beweis stellen und hatten dabei viel Freude. An einem gesonderten Termin werden die Schülerinnen und Schüler noch einmal eine Fahrradprüfung absolvieren, auf die sie nun gut vorbereitet sind.

Abschlussfeier des zehnten Jahrgangs

Wie kann man besten ausdrücken, wie die Abschlussfeier war? Unglaublich! Es war zwar schwer, das Ganze zu organisieren, jedoch hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Es war schön, alle Mitschüler zu sehen, sich dank Herrn Wagners Rede an die 5. Klasse zurückzuerinnern und ein vorerst letztes Mal seine Lehrer in den Arm zu nehmen. Dies war der Tag, auf den wir alle zusammen sechs Jahre hingearbeitet haben und wir werden ihn hoffentlich als einen ganz besonderen Tag in Erinnerung behalten. Die Abschlussfeier war einfach unglaublich!

ein Bericht von Ilayda Celik

« 1 von 2 »