Französisch

Die französische Sprache gilt als Weltsprache und auch im globalisierten Zeitalter, in dem viele gesellschaftliche Bereiche von der englischen Sprache beherrscht werden, immer noch als Sprache der Diplomatie. Französisch ist eine der offiziellen Arbeitssprachen der EU und zahlreicher internationaler Organisationen und außerdem ist Französisch die Muttersprache europäischer Nachbarn, nicht nur in Frankreich, auch in Belgien, Luxemburg und der Schweiz sowie in Kanada und vielen Ländern Afrikas.

An der Nelson-Mandela-Gesamtschule wird das Fach Französisch als zweite Fremdsprache als Wahlpflichtfach ab der Jahrgangsstufe 6 angeboten und ist für diejenigen Schülerinnen und Schüler geeignet, die schon viel Freude an Englisch und eine fremdsprachliche Begabung haben. 

Im Mittelpunkt steht die Kommunikation, welche unter anderem spielerisch vermittelt wird, sowie kulturelle Kenntnisse und Einblicke. Auf diesem Weg werden gemeinsam sowohl sprachlich-kommunikative als auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler lernen über die Jahre, sich in Alltagssituationen auf Französisch auszudrücken und erfahren durch die Lehrbuchtexte einiges über das Leben Jugendlicher in Frankreich. Später wird der Blick auch erweitert auf andere frankophone Länder. 

Französisch ist neben Deutsch, Mathematik und Englisch ein Hauptfach und beeinflusst auch, mit welcher Qualifikation die Schülerinnen und Schüler die Nelson-Mandela-Gesamtschule abschließen. 

Die Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache, welche für die Versetzung in die Oberstufe erwünscht sind, können hierdurch bereits in der Mittelstufe erlangt werden.